Vernissage, Mittwoch, 28. Feburar 2018, 19:00 Uhr

Vernissage, Mittwoch, 28. Feburar 2018, 19:00 Uhr

Februar 20, 2018

Das Werk von Veronika Suschnig untersucht gesellschaftspolitische Veränderungen und außergewöhnliche Begegnungen im Alltag, welche Einfluss nehmen auf das menschliche Verhalten, insbesondere traumatische Erfahrungen, die mentale Störungen hervorrufen und die Psyche nachhaltig manipulieren können.

Wiederkehrend das Thema der belasteten Psyche, die mit sedierenden Mitteln besänftigt werden soll, wird die Tablette zur Möglichkeit, zum Symbol eines Wunsches nach Veränderung und des Ausbruchs in eine andere Wirklichkeit.

Für ihre Ausstellung Drugtales in der Galerie ARCC·art hat Veronika Suschnig eine komplexe Werkserie geschaffen, die Plastik, Malerei, Grafik und Skulptur konzeptuell miteinander verbindet.

Schreiben Sie einen Kommentar