Anastasiya Yarovenko

 

Anastatiya Yaovenko
Anastasiya Yarovenko

Die Künstlerin beschäftigt sich mit der Beziehung des Körpers zu gesellschaftlichen Strukturen und Verhaltensweisen, zu Raum und Umgebung. Sie bedient sich dabei verschiedener Medien, um das Feld der Bedürfnisse und Notwendigkeiten zu überdenken und zu erweitern und deren unmittelbare Grenzen zu erkunden.

Anastasiya Yarovenko zeigt in der Galerie ARCC·art gemeinsam mit Karina Mendreczky im Rahmen der Vienna Artweek 2018 neue Arbeiten unter dem Titel „Salad Days“.

 

 

Anastasiya Yarovenko wurde 1983 geboren, ist in der Ukraine aufgewachsen und lebt und arbeitet heute in Wien. Anastasiya Yarovenko hat an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Amelie von Wulffen, Silke Otto-Knapp, Henning Bohl und Kirsi Mikkola (Diplom) studiert. 2015 war sie Teilnehmerin der School of Kyiv-Biennale 2015 und der 6th Moscow Biennale of Contemporary Art. 2015 erhielt sie den Preis der Kunsthalle Wien und war  2016/17 MAK-Schindler-Stipendiatin (Los Angeles).

 

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2018
If I only could, Köttinspektionen, Uppsala

2017
Amore, Sculpture Park, Vienna Museums Quartier

Post-Peace, Württembergischer Kunstverein Stuttgart

2016
Akbank Sanat, Istanbul

 

FINAL PROJECTS

2017
Group XLIII, Mackey Apartments, Los Angeles

2015 / 2016
Preis der Kunsthalle Wien, Kunsthalle Wien Karlsplatz

 

PUBLIKATIONEN

Akademie der bildenden Künste Wien, Kunsthalle Wien (Hg.), Anastasiya Yarovenko.

Preis der Kunsthalle Wien 2015,

Berlin: Sternberg Press 2016, How to gather.

Acting Relations, Mapping Positions published with Kunsthalle Wien, MuHKA and Witte de With Center for Contemporary Art, 2017.

 

Einladungsflyer Salad Days

Einladungsflyer Salad Days

Keine Produkte in dieser Kollektion gefunden