Haruko Maeda

 


Haruko Maeda

*1983 in Tokyo, Japan
lebt und arbeitet in Wien 

 

Haruko Maeda´s künstlerische Arbeiten haben vielfältige Ausdrücksmittel. Aquarellporträts von Menschen aus ihrer näheren Umgebung, die Serie „Schwarzbald“, in der sie persönliche Fantasiewelten beschreibt, oder ein Bild, dass sich mit dem Thema des Atomkraftwerksunfall in Japan auseinandersetzt, das die mysteriöse und satirische Darstellungen von Hieronymus Bosch assoziiert werden kann.

 

PUBLIC COLLECTIONS

Collection Niederösterreich

Linz city collection

Olbricht collection

Runtak collection

 

SOLO EXHIBITIONS (selected)

2015    Traces of Paradise with Philipp Hanich, city gallery Traun

2012    Haruko Maeda, Christian Larsen Gallery Stockholm

2010    Wasserwerfer with Philippe Gerlach, project Love, Vienna

2009    pets, Thomas K Lang gallery webster university Vienna

2007    Süße Kreaturen, Gallery Simone Feichtner, Linz

 

GROUP EXHIBITIONS (selected)

2016   Le Mal des Fleurs, ARCC.art, Vienna

2015   Das Letzte im Leben, Hofburg Innsbruck

            3 x 3, Galerie Graz

2014   Barockt, Kulturhaus Stockholm

            Trophäen- Neuerberbungen für die Sammlung, Nordico museum Linz

            The Unity of Contradictions. Painting for Examlpe, at 311artworks Istanbul

2013   Viewing Room, at all visual arts London

            Four woman artists, at all visual arts London

2012   Demons and pearls, DOK, St. Pölten

2011   Memories of the future, the Olbricht collection, La maison rouge Paris

2010   Global studio exhibition, Bluecoat gallery, Liverpool

            Die edlen Früchte und die Gouvernante, castle Harmansdorf

2009   Glanz und Verderben, Kunsthaus Muerz, Mürzzuschlag

2008   Ich habe nicht genug, ihr matten Augen, Universal cube at Spinnerei, Leipzig

            Animalfarm, Galerie der Stadt Wels, Wels

2007   Look at me!, Schloss Goldegg, Goldegg

2006   Fauna hybrid, Galerie Charim, Vienna

Keine Produkte in dieser Kollektion gefunden