Michaela Putz

Michaela Putz
*1984, Burgenland
lebt und arbeitet in Wien

 

Ausgangspunkt für die Arbeiten von Michaela Putz sind gefaltete und zerknüllte Papiere. Papier dient als Trägermaterial der Einflüsse von außen und steht stellvertretend für die Ideen, Vorstellungen, Zuschreibungen, die auf ein Individuum im Laufe eines Lebens einwirken. Im Zeichenprozess vollzieht sich eine Formfindung der Faltungslinien und Brüche. Im weiteren Verlauf werden die gezeichneten Formen immer wieder übereinander gelegt, neu gezeichnet und kombiniert. Dies geschieht in einem langsamen, organischen Prozess des Wachsens der Zeichnung, des Faltens und Entfaltens. Die Auswahl der Formen und die Entscheidung über deren Anordnung imitiert den Bewusstwerdungsprozess dessen, welche Ideen und Einflüsse im Selbst ihren Platz eingenommen haben und eventuell neu arrangiert werden müssen. Diese Vermessungen des Selbst mit ihren stellenweisen Verdichtungen und Freiräumen zeigen sich als Landkarten der Individualisierung.

seit 2014 Masterstudium Art & Science, Universität für Angewandte Kunst, Wien

2011 – 2015 Druckgraphik in der Graphik Werkstatt Neunteufel Kreilinger in Wien

2011 – 2013 Druckgraphik an der Wiener Kunstschule

2002 – 2007 Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Politikwissenschaft an der Universität Wien, Abschluss (Mag. phil.) 2007

 

SOLO EXHIBITIONS

2016 Folding Landscapes - NOUS, Vienna

 

GROUP EXHIBITIONS

2017 

Hands On – Abteilung TransArts, Vienna

2016 

Breaking Patterns - impact hub vienna, Vienna

Non-Lieux - Johnstraße 31, Vienna

[dis]placement, Information through Sound - Citygate, Vienna

Junge Kunst - OHO, Oberwart

Open House - University of Applied Arts, Vienna

Raum & Objekt - University of Applied Arts, Vienna

2015

TERRITORY - Blütengasse 9, Vienna

Changing Worlds Conference 2015 - Palais Strozzi, Vienna

IT IS 3 MINUTES TO MIDNIGHT, Aesthetic Insurgency - Blütengasse 9, Vienna

Junge Kunst international - OHO Oberwart, Burgenland

CONSEQUENTIAL CHOICES, Versions of Atlas Making - AIL (Angewandte Innovation Lab), Vienna

2014

Innovationspreistage .14 - WUK, Vienna

The Balls Are Ours - VBKÖ, Vienna 

2013

Krieg gegen Kinder - Künstlerhaus, Vienna

Barfuß auf Seide - Korea Kulturhaus, Vienna

 

STIPENDIEN & AUSZEICHNUNGEN

2015 Projektstipendium der Universität für Angewandte Kunst, Wien

2014 2. Platz Innovationspreis der IG Kultur Wien für Projekte in der Stadt Wien für „Krieg gegen Kinder“ (mit Tom Waibel, David Kurz, Patrick Detz, Florian Steiner und Isabel Fröschl).

 

RESIDENCIES

2016 Artist in Residency, Hangar, Lisbon / Portugal

 

PROJEKTE

2016 Ethereal Synthesis - Gathering of the Church of Genetic Entanglement – Performance im grundsteinsieben, Vienna

2013 Kino im Ort, Tonkinofestival Markt Allhau

2012 Krieg gegen Kinder, Über die Gewalt in Wiener Erziehungsheimen